Fearless' Work

Mittwoch, Dezember 25, 2013

X-MAS Candy

Frohe Weihnachten allerseits!

Nach erfolgreichem Abschluss des Gewinnspiels melde ich mich mit einem kleinen Weihnachtsspecial zurück.
Unsere Gewinnerin Lilli hat sich sehr gefreut und ich denke nach den Weihnachtstagen werden wir uns schonmal ein wenig darüber absprechen was das Shootingthema sein wird.

Bis dahin habe ich hier für euch die Ergebnisse unseres Minishootings von Montag:



Make-up & Hair: Fearless Art
Bespaßung am Set: Amely Rose

Na? Habt ihr unsere Zombie Nurse erkannt und könnt euch vielleicht sogar denken was unsere Inspiration war? Schreibt mir doch einfach einen Kommentar. Mal sehn wers rausfindet. Schwer ist es nicht ;)

Und da ihr im Video schon gesehn habt was für ein Haufen Idioten wir doch sind, bekommt ihr nun auch noch das mit Abstand gruseligste "Making of" Foto das bisher geschossen wurde:

Während die gänzlich ungeschminkte Feary, Svenja aufgehübscht hat, haben Celina und Amely meine Farbpalette und gegenseitig ihre Gesichter verge...wohltätigt....

  
Erinnert euch das nicht auch ein wenig an:


Hoffe das war einen Schmunzler wert.
Habt noch ein paar schöne Feiertage und entspannt mal so richtig!
<3

Montag, Dezember 23, 2013

Gewinnspielauflösung

Hallo Leute!
Tut mir Leid dass ich so lange Nichts mehr gepostet habe, aber ich war sehr viel arbeiten in den letzten zwei Wochen und hatte dadurch wenig Zeit.
Allerdings bin ich nun wie voll und ganz für euch und unsere Projekte da! ^.^

Zur Feier des Tages werde ich euch nun die Auslosung zu unserem Gewinnspiel präsentieren:

video

Ziemliche Spackos, was?! :D
Aber man sollte sich ja selbst einfach nicht immer allzu ernst nehmen! ;)
Viel wichtiger:

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH LILLI! <3
Wir werden das Ding so rocken, meine Liebe! :D

Freut euch schon auf die Resultate.
In diesem Sinne:
Frohe Weihnachten und ein schönes Fest wünschen euch:
&

Sonntag, Dezember 08, 2013

Give Away Time.

Hallo!
Ja ich weiß es tut zur Zeit so gut wie Jeder, aber Celina Meow und ich hatten schon sehr lange geplant ein Gewinnspiel zu starten und da ich vor ein paar Tagen nun auf meiner Facebook Seite auch die 200er Marke geknackt habe, war es wohl ein guter Zeitpunkt.
Ich muss gestehen, das Gewinnspiel läuft schon seit Nikolaus, aber ich kam bisher einfach nicht dazu einen passenden Blogeintrag zu verfassen.

Nun zum Preis:

Der Gewinn ist ein Fotoshooting mit Celina Meow Photography. 
Ich werde dabei wie immer die Visa übernehmen.
Eurer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Von klassisch bis extravagant werden wir versuchen alles mit euch zu planen und umzusetzen.  
Auch die Herrn der Schöpfung brauchen keine Angst zu haben, insofern sie nichts ausgefallenes vor haben, werde ich sie natürlich nicht bepinseln ohne Ende sondern dann eben vielleicht nur das Näschen pudern ;)
Euch sollte nur bewusst sein, dass ihr euch im Raum Eifel, NRW (Ruhrpott, Köln, etc.) bewegen solltet oder wenn ihr von weiter weg kommt eine Möglichkeit finden müsst dorthin zu kommen, da es Celina und mir wohl nicht einfach so möglich sein wird neben Uni und Job, zu zweit, für Lau quer durchs Land zu tingeln.

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=555263097882115&set=t.100003224820824&type=1&theater
Klick auf das Bild um zum Gewinnspiel zu gelangen! =)



Die Bedingungen:

Um teilzunehmen müsst ihr natürlich ein paar kleine Bedingungen erfüllen. Keine Angst ihr müsst nichts teilen und eure Freunde mit irgendwas zuspamen.

1. Gebt Celina Meow Photography und Fearless Art je einen Like
2. Gebt dem Bild einen Like und kommentiert es

Dazu muss ich noch einmal ausdrücklich sagen, dass es nicht zählt diesen Blogeintrag zu kommentieren (was ihr trotzdem gerne tun dürft ^^), da das Gewinnspiel auf Facebook stattfindet und ich hier nur darauf hinweise. Genauso zählt es nicht nur zu liken oder nur zu kommentieren, also seid sicher, dass ihr wirklich alle Bedingungen erfüllt um in den Lostopf zu kommen!

Der Gewinner wird am 22.12.2013 von Celina Meow und mir gemeinsam gezogen.
Dazu wird es auch ein kleines Video geben, in dem ihr seht wie wir auf die altmodische Art das Zettelchen mit dem Namen aus einer Schüssel fischen. Wir werden also nicht schummeln ;)

Offene Fragen beantworte ich euch gerne, ich beiße ja nicht.
Ansonsten bleibt wohl noch zu sagen:
Viel Spaß und viel Glück!

<3

Freitag, November 29, 2013

Behind The Scenes - Zombie Shooting

Hallo meine Nupsis!
Das Bloopers Video rechts in meiner Navigationsleiste habt ihr ja sicher schon entdeckt, aber Heute bekommt ihr noch etwas vieeel besseres zu sehen!
Ich freue mich unglaublich darüber euch endlich das fertige Making of Video von unserem Zombieshooting präsentieren zu dürfen!
Ich muss schon sagen, der liebe Jan hat echt was drauf, es ist supercool geworden :3
Aber schaut doch einfach selbst:


Zombie Nurse: Svenja Anderson

Wuhu! 
Jetzt seht ihr uns tatsächlich das erste mal in Aktion und nicht nur auf Fotos!
Ich hoffe es gefällt euch genauso gut wie mir.
Und ich hoffe, dass es in Zukunft vielleicht noch mehr solcher Behind the scenes Videos geben wird.

 <3

Samstag, November 23, 2013

Random stuff entry

Hallöse!
Heute gibt es mal einen Eintrag der etwas anderen Art von mir, denn es gibt ein paar Dinge, die ich erzählen und auch fragen möchte.

.FrauKleid

Als erstes Möchte ich mich bei .FrauKleid bedanken, da sie mich in ihren Blog (der echt toll ist, klickt auf jedenfall mal den Link und seht ihn euch an) vorgestellt hat und so super liebe Worte für mich übrig hatte. Ich hatte bei einem Gewinnspiel zum Thema Halloween Makeover mitgemacht. Wirklich vielen Dank! Ich hätte nicht gedacht, dass ich ein "creepy winner" werde. <3 
Ihr Blog dreht sich unter anderem um DIY und Lifestyle. Außerdem ist sie super nett, also schaut auf jedenfall rein! (wenn ihr hier fertig mit lesen seid =P)



Danke Celina für diese Schachtel voller Liebe! <3
Ein weiteres Thema für heute ist die (zugegebener Weise nicht sehr überraschende) Tatsache, dass es in Zukunft wohl noch ganz oft zu neuen Projekten mit Amely Rose kommen wird. Am Donnerstag hatten Celina Meow und ich nämlich einen super schönen Mädelsabend mit ihr und Kamil zusammen, bei dem sich außerdem herauskristallisierte, dass wir mit Kamil demnächst wohl immer wieder ein weiteres unterstützendes Paar Hände bei Shootings dabei haben werden, nicht wahr Herr Manager?! Außerdem kündige ich hiermit schon einmal etwas inoffiziell an, dass auch die gute Lilli in Zukunft ein Partner unseres Teams sein wird. Was genau sie dazu beiträgt, verra-
te ich allerdings noch nicht ;)

Ich freue mich wirklich darauf noch ganz viel kreativen Output mit euch allen zu produzieren! <3 


Bis die Fotos vom Pärchenshooting fertig sind, wird es übrigens wohl noch etwas dauern, deshalb bekommt ihr nun zur Abwechslung eine kleine random Auswahl an Bildern, die ich fotografiert habe:

Model: Jan Blatzheim


Model: Kevin Hartmann

So und zu guter Letzt wollte ich euch, meine lieben Leser, einfach einmal fragen, was ihr gerne sonst noch so von mir lesen würdet, außer Shootingkram und Making ofs? Wärt ihr interessiert an Reviews oder kleinen Tipps für Make-up und Special fx? Soll Alles bleiben wie bisher oder gibt es etwas ganz anderes, das euch vielleicht interessieren würde?
Schreibt doch einfach einen Kommentar mit Allem was ihr gerne von mir sehen würdet und ich werde versuchen das Ganze in Zukunft umzusetzen! 

Sonntag, November 17, 2013

Frank & Amely: Making of

Hey Leute!
Hier nochmal ein Making of. 
Dieses mal vom Pärchenshooting mit Celina Meow Photography, Frank und Amely Rose!
Nachdem der letzte Versuch ja, wie ihr vielleicht schon gelesen habt, im Matsch geendet hat, haben wir es Freitag endlich geschafft das Shooting nachzuholen. 
Ein Pärchenshooting der etwas anderen Art.

Die Vorbereitungen:

Wie auch schon beim letzten Mal trafen wir uns am Bahnhof in Hürth/Kalscheuren und luden erstmal all unser Gepäck in mein Auto um, und das war nicht gerade wenig. Dieses mal verfuhren wir uns dann auch nicht sondern nahmen den richtigen Weg. Also kein erneuter Kampf mit matschigen Feldwegen. Als erstes suchten wir uns einen Parkplatz um das Make-up vorzubereiten, bevor wir unseren ganzen Kram schon zur Location schleppten und am Ende froren. Im Auto war es schließlich schön warm. Ich muss zugeben, bisher habe ich auch noch niemanden in einem Fahrzeug geschminkt, aber es klappte doch recht gut. Zwischendurch bekamen wir sogar noch Besuch von einem fluffigen weißen Hund, der mein Auto scheinbar auch ganz toll fand, weil er sofort zu uns reingehüpft kam und gestreichelt werden wollte. Nach vielem Lachen, Pudern, Pinseln und Kleben, war Amely dann auch fertig und wir beschlossen uns Alles erstmal genau anzusehen, bevor wir die Sachen ausluden und sie sich umzog. Frank musste ich ja nicht schminken, da er einfach nur naturschön ist. ;D


Die Location:

Es war wohl ganz gut, dass wir nicht gleich alles mitnahmen, denn das Feld zu dem wir eigentlich wollten, erwies sich dann doch als ungeeignet. Dort hatte man jede Menge Kürbisse abgeladen, die zum Verkauf wohl ungeeignet gewesen waren. Allerdings waren diese innerhalb der letzten sehr regenreichen Woche total vergammelt und es stank ziemlich. Zum Glück hatten wir uns einen Notfallplan mit einer Ausweichlocation überlegt, für den Fall, dass die Kürbisse nicht mehr zu gebrauchen waren. Also fuhren wir mit dem Auto nach Bonn zum Alten Friedhof. Während Amely sich umzog, schauten Celina und ich uns schon einmal um und ich muss sagen: Dieser Friedhof ist wirklich wunderschön. In Natura wirkt er noch viel beeindruckender als auf den Fotos, die ich davon gesehen hatte, aber dennoch möchte ich euch ein paar Bilder von diesem Ort zeigen:





Das Shooting:

Endlich konnten wir uns einmal richtig Zeit lassen mit dem Shooting, da wir nicht mit Regen oder schlechter werdenden Lichtverhältnissen zu kämpfen hatten, uns so entstanden noch viel mehr Bilder als für gewöhnlich. Nach dem ersten Aussortieren von verwackeltem hatten wir immernoch über 900 Fotos. Amely war wieder einfach nur großartig und man sah ihr überhaupt nicht an, wie kalt es in dem sommerlichen Kleid sein musste. Frank war zwar etwas steif, aber ließ sich dann doch mit vereinten Kräften in Szene setzen. Er ließ alles tapfer über sich ergehen. Zeitweise hatten wir sogar Zuschauer. Zwei Mitarbeiter eines Betriebs für Grabpflege (wir hatten sie vorher auch schon gefragt, ob es okay wäre auf dem Friedhof ein Shooting abzuhalten) standen eine Weile bei uns und waren ganz begeistert von der Idee und boten uns sogar an mit dem Laubbläser für ein paar Windeffekte zu sorgen. Zwar schauten ein paar Besucher des Friedhofs etwas irritiert, aber es beschwerte sich Niemand. Nach mehr als zwei Stunden waren dann alle Bilder im Kasten und wir räumten das Feld. So reibungslos war bisher wohl noch keins unserer Shootings abgelaufen, und das trotz spontanem Locationwechsel.



 

An dieser Stelle bleibt wohl nur noch zu sagen:
Ich liebe es mit euch Spackos zu shooten, denn auch wenn öfter Pannen passieren, haben wir immer jede Menge Spaß und kriegen am Ende doch alles wieder hin.
Never change a losing team!
Im Gegensatz zu Studiofotografen haben wir immer was abenteuerliches zu erzählen!

Feary, Frank, Amely and Celina <3

...
Zum Abschluss bekommt ihr noch ein paar Fotos vom tapferen Frank:



<3

Dienstag, November 12, 2013

Mermaid Shooting: Making of

Hey!
Hier mal ein etwas verspäteter Post zum Meerjungfrau Making of!
Wenn ich ehrlich bin, habe ich keine Ahnung wie ich das vergessen konnte!
Das holen wir nun nach:

Die Vorbereitungen:

Getroffen haben wir uns bei Celina Meow und gleich wurde in der Küche unser kreatives Chaos ausgebreitet. Amely hatte jede Menge Zeug zum basteln dabei, darunter auch die Muscheln für den Meerjungfrau typischen BH. Das Make-up nahm eine ganze Weile in Anspruch, da wir vieles wirklich nur spontan entschieden und ein wenig herum experimentierten. Die eigentliche Herausforderung war es, das Schiff und die Tentakeln in Amelys Haar zu befestigen, und das so, dass es hielt und auch noch gut aussah. Die Tentakeln sind nämlich eigentlich dazu da um sie auf die Finger zu stecken und deswegen hohl. Mit jede Menge Haarklammern, Haarlack und viel Fummelarbeit nahm das Konstrukt dann allerdings endlich Gestalt an und wurde für gut befunden. 


 

Das Shooting

Für das Shooting fuhren wir dann erst einmal nach Bad Münstereifel, da Celina sich dort eine gute Stelle am Bach gemerkt hatte. Was wir allerdings nicht bedacht hatten, war dass es in den letzten Tagen sehr viel geregnet hatte und so war es zum einen matschig und zum anderen waren die Steine auf die wir unsere Meerjungfrau hatten setzen wollen nun einfach abgesoffen. Eine Ausweichlocation musste also her und das so schnell wie möglich. Nach kurzem Überlegen entschieden wir uns dann für den Schleidpark, da dieser in unmittelbarer Nähe war und wir somit nicht unnötig Zeit mit durch die Gegend fahren vertrödelten. Eine gute Stelle am Wasser war dann auch schnell gefunden, also packen wir unseren Kram aus und Amely machte sich daran sich um zuziehen. Aber da es ja bekanntlich immer kommt wie es kommen muss, fing es dann plötzlich an wie aus Eimern zu regnen. Zum Glück saßen wir unter einem Baum. Wir beeilten uns so gut es ging dabei unser Model in die Meerjungfrauflosse zu packen und noch Hals und Schulter zu schminken, damit wir nicht zu lange im Regen herumhantieren mussten und sie sich nicht den Tod holte, da es nicht mehr aufhörte zu schütten und es auch nicht sonderlich warm war. Wenn man die fertigen Bilder sieht, sollte man es nicht meinen, aber hier sind ein paar Fotos die euch zeigen wie schlecht das Wetter eigentlich war:



Trotz der kurzen Zeit schoss Celina wieder einmal hunderte von Bildern, wodurch eine wirklich tolle Auswahl an Fotos entstand. Die besten findet ihr im Little Mermaid Post, auf Fearless Art, Celina Meow Photography und/oder Amely Rose's Facebook Seite. Somit waren wir hinterher zwar nass und durchgeweicht, aber dennoch vollkommen zufrieden und glücklich über das gelungene Shooting.

Never change a losing Team! <3

Ihr seht also, wir sind mieses Wetter und Matsch gewohnt, schlecht nur wenn man dann mit dem Auto im Feld stecken bleibt, nicht wahr? xP

An dieser Stelle möchte ich nochmal bestätigen, dass es einen neuen Termin für das Pärchenshooting mit Amely Rose und Frank gibt. 
Es wird am Freitag den 15.11.2013 stattfinden.

Und dieses mal biegen wir definitiv nicht nochmal falsch ab. Einmal Abschleppdienst und Schlammparty hat dann doch gereicht ;)

Freitag, November 08, 2013

Team "Never change a losing team" fails hard

Never change a losing team!
...das muss man wohl wirklich wörtlich nehmen. 
Dass es chaotisch wird wenn Celina Meow Photography, Amely Rose und Fearless Art zusammen unterwegs sind ist uns mittlerweile schon bewusst geworden. aber das was passierte als wir fürs Pärchenshooting mit Frank nach Hürth/Kalscheuren gefahren sind setzt wirklich Allem die Krone auf.
Regen und Matsch sind wir ja schon vom Meerjungfraushooting gewohnt, aber dass uns genau das mal so dermaßen zum Verhängnis werden könnte, hatte wohl Niemand erwartet...

 Auf dem Weg zu dem Feld das wir uns für das Shooting ausgeguckt hatten, sind wir leider falsch abgebogen und auf einem unglaublich matschigen Feldweg gelandet. Uns wurde dann auch recht schnell klar, dass wir falsch waren, aber die nächste Möglichkeit zu wenden und wieder zurückzufahren lag ein ganzes Stück vor uns. Als Vorsichtsmaßnahme fuhr ich schon so, dass ich mit den Reifen nicht durch die Fahrrinnen, die voller Wasser standen, musste. Wir wussten schließlich nicht wie tief das ganze war. Allerdings verließ uns dann trotz der Vorsicht und des Optimismus das Glück. Als wir an einem besonders matschigen Feldstück vorbei müssten, rutschte das Auto einfach seitlich weg und landete halb im Feld. Gegenlenken war unmöglich. Wir hatten uns festgefahren. Anfangs mussten wir auch noch lachen, weil es einfach so klar war, dass uns sowas passierte und wir versuchten das Auto anzuschieben. Der eine Reifen steckte allerdings so weit im Schlamm fest, dass wir keine andere Möglichkeit mehr hatten, als ihn etwas auszugraben. Aber wie gräbt man etwas ohne Spaten aus? Unsere Lösung: Mülltüten um die Hände und ran an den Schlamm! Nach dieser Aktion und erneutem anschieben schafften wir es sogar das Auto ein ganzes Stück rückwärts zu schieben, bis wir erneut festhingen. Ihr glaubt gar nicht wie froh ich darüber war, dass wir vorsorglich Gummistiefel dabei hatten, denn wenn ich sage matschig, dann meine ich wohl nicht das matschig was ihr denkt, sondern butterweichen Morast. Aus Sorge, dass sich die Reifen nur wieder weiter eingraben, wenn wir weiterhin selbst herumhantieren, gaben wir dann auf und ich rief den ADAC. Anfangs sah es auch so aus, als bekämen wir endlich Hilfe und würden sogar wenn wir uns beeilten noch Fotos machen können. Allerdings stellte sich dann heraus, dass der ADAC uns nur helfen würde, wenn wir einen technischen Defekt am Wagen hätten, oder wir 120 Euro bar vor Ort zahlen würden. Da wir so viel Geld nicht zur Hand hatten, ließ uns der angebliche Freund und Helfer dann kackdreist in der Scheiße sitzen. 

An dieser Stelle:  
Wofür genau zahle ich eigentlich einen Jahresbeitrag, wenn diese Pimmel einem nichtmal helfen, wenn man sie braucht???


Uns blieb also nichts anderes übrig, als zu Fuß loszuziehen und irgendwo im Ort Hilfe zu suchen. Allerdings schickte man uns nur von A nach B und niemand fühlte sich verantwortlich. Selbst bei einem Schrottplatz, der definitiv einen Abschleppwagen besaß, wurden wir mit einem "Ja nee, dazu haben wir kein geeignetes Fahrzeug." abgespeist. Also führte uns schließlich der Weg zum Nachbarort, in dem es angeblich einen Bauern mit einem Traktor geben sollte. Dieser war allerdings nicht Zuhause und wir bekamen die Information, dass er erst gegen 17:00 Uhr zurück sein würde und selbst dann bestand ja noch nicht die Garantie, dass er uns auch helfen würde. Sichtlich verzweifelt traten wir den Rückweg zum Fahrzeug an. Zu allem Übel hatte es nun auch noch heftigst angefangen zu regnen und der Zustand verschlechterte sich stetig, da der Boden nur noch weicher und schlammiger wurde. Das Shooting konnten wir uns abschminken, das war inzwischen mehr als deutlich. Aber was sollten wir tun, um wieder hier heraus zu kommen? Da mir keine andere Lösung mehr einfiel rief ich dann bei der Auskunft an und fragte nach einem Abschleppdienst. Dieser erklärte sich dann auch gleich dazu bereit uns zu helfen. Nach kurzer Wartezeit kam der Abschlepper in Sicht und kämpfte sich rückwärts den matschigen Weg entlang. Zwar waren wir etwas erleichtert, aber hatten dennoch Bedenken. Was wenn jetzt doch noch irgendwas schief ging? Als der Wagen bei uns ankam, wurde mein Auto aus dem Schlamm gezogen und auf dem Fahrzeug befestigt. Nun mussten wir "nur noch" zurückfahren und es wieder abladen. Allerdings wurde das ganze zur Zitterpartie, da selbst der Abschleppwagen Schwierigkeiten hatte, sich den nassen Pfad entlang zu wühlen. Umso glücklicher waren wir als wir es endlich geschafft hatten und mein Micra wieder festen Boden unter den Reifen hatte und der Abschleppmann wurde zu unserem Held des Tages! Am liebsten wäre ich ihm wirklich um den Hals gefallen. Der ganze Spaß hatte uns nun 80 Euro (inkl. Trinkgeld für den Helden) gekostet, was immernoch weniger war als das was der ADAC verlangt hatte. Dazu eine ganze Menge Zeit, Nerven und unsere Fotos.

Das Shooting wird also so bald wie möglich nachgeholt!

Zu guter Letzt brachten Celina und Ich, Amely nach hause um dann weiter zu Kamil zu fahren, wo wir uns erstmal trocken föhnten. Dort stieß nach einer Pizza dann noch Lilli zur Truppe hinzu und es gab noch viel zu lachen...und damit meine ich nicht das Lachen der absoluten Verzweiflung wie im Matschparadies, sondern Trotz-der-ganzen-Scheiße-gute-Laune-Lachen.

Außerdem werdet ihr demnächst dann wohl noch einiges Neues zu hören und zu sehen bekommen, worauf wir uns selbst schon sehr freuen, also bleibt gespannt!

Übrigens bekam ich dann heute Post vom ADAC mit einer neuen Mitgliedskarte und einem Text, der mich dazu brachte laut loszulachen:
"...Sicher hat es Sie stets beruhigt den ADAC als Partner zu haben. Im Notfall leistet ein erfahrener Helfer der ADAC Straßenwacht oder des ADAC Straßendienstes wirksame Hilfe. Der Club wird Ihnen auch in den kommenden Jahren bei allen Fragen zu Auto, Motorrad und Reise die bewährte Beratung und Hilfe geben. Auch künftig werden wir alles unternehmen, damit Auto- und Motorradfahren auf Deutschlands Straßen noch sicherer werden."

....

Und die Moral von der Geschicht: Traut dem bösen Feldweg nicht.
(und dem ADAC genauso wenig.)

Montag, November 04, 2013

We won Schwaighofer-art's halloween competition!

Hey Leute!

Wahrscheinlich gibt es keinen besseren Tag um euch endlich die fertigen Zombie Nurse Fotos zu präsentieren, als heute, denn wir haben den Halloween Fotowettbewerb von Schwaighofer-art gewonnen!
Die Aufgabe war es einen Zombie mit einem Löffel in Szene zu setzen.

Hier das Gewinnerfoto:


Es ist gleichzeitig auch mein Favorit aus der ganzen Reihe.
Natürlich gibt es aber auch noch mehr tolle Bilder:




 Model: Svenja Anderson
Make-up: Fearless Art

Außerdem an dieser Stelle nochmal danke an Jan Barthel // Photography & Film fürs Making of Video, Die Verlassenen Orte  für die Location Inspiration, an Bianca Beckers von Fascinating Foto die uns motiviert hat bei dem Fotowettbewerb mitzumachen und natürlich an Schwaighofer-art. Ein größeres Kompliment als unter all den Einsendungen zu gewinnen, kann man wohl kaum bekommen!
Für mehr Fotos besucht wie immer Fearless Art und Celina Meow Photography auf Facebook.

Made my day!
<3

Samstag, November 02, 2013

The Zombie Nurse: Making of

Hey!
Heute bekommt ihr einen Einblick in das lang ersehnte Shooting von letztem Mittwoch. Betrachtet es als nachträgliches Halloween Special ;)

 Der enge Zeitplan des Todes

Als erstes ist wohl zu sagen, dass wir einen wirklich strammen Zeitplan hatten, da unser Model Svenja Anderson vor dem Shooting noch brav zur Uni musste und wir somit erst mit dem Make-up anfangen konnten als sie wieder Zuhause war. Im Klartext heißt das ich habe um 11:30 Celina Meow und Jan Batl abgeholt um mit ihnen zu der Guten zu fahren und sie zu zombiefizieren. (Mein Kofferraum war bis zum Anschlag voll mit Utensilien...) Das Make-up hat dann auch so seine Zeit gedauert und der Kampf mit den weißen Kontaktlinsen hat Svenja leider verloren (wie gut, dass es Photoshop gibt). Gegen 14:45 saßen wir dann auch endlich im Auto und begaben uns zur Location, wo uns auch nicht mehr sehr viel Zeit blieb um das natürliche Licht zu nutzen, da es ja nun schon recht früh dunkel wird. Glaubt mir mit diesem entzückenden Zombie auf dem Beifahrersitz waren uns einige irritierte Blicke anderer Verkehrsteilnehmer sicher. An dieser Stelle: Freut euch auf das Making of Video von Jan Barthel // Photography & Film. Dort wird noch einmal genauer zu sehen sein wie Svenja sich Stück für Stück in einen Zombie verwandelte und was wir an diesem Tag erlebt haben. Den Link bekommt ihr sobald es fertig gestellt ist. ;)

Unterwegs: Svenja & Celina (photo by Svenja Anderson)

Die Location <3

Oh mein Gott! Ich bin verliebt in diesen Ort. Ich hatte mir das Ganze nachdem ich einiges an Fotos gesehen hatte schon ziemlich cool vorgestellt, aber wahrhaftig Fuß in dieses Gebäude zu setzen war nochmal etwas ganz anderes. Die Atmosphäre dort ist wirklich einzigartig und hat etwas trauriges und auch ein wenig beklemmendes. Celina und Svenja fanden es wohl zurecht ziemlich gruselig dort, und auch Jan schien erleichtert als wir wieder gingen. Ich selbst muss sagen, dass ich es anfangs draußen um einiges "unheimlicher" fand als drinnen, was wahrscheinlich daran lag, dass wir einfach noch nicht genau wussten, was hinter den Mauern auf uns warten würde. Das Gebäude ist an sich wunderschön, nur leider viel zu zerfallen und heruntergekommen um noch einmal etwas daraus zu machen. Dafür wäre wohl wirklich ein ziemliches Vermögen nötig. Leider konnten wir innen nicht alles erkunden, da uns einfach die Zeit dazu fehlte, aber das was wir gesehen haben war eindrucksvoll. Wir alle sind uns einig, dass es irgendwann einen erneuten Besuch geben wird, da der Ort einfach nur fantastisch ist. Aber seht einfach selbst:




 Das eigentliche Shooting

Ich finde es immer wieder faszinierend wie Celina Meow es schafft innerhalb kürzester Zeit hunderte von Fotos zu schießen, vor allem weil eins davon schöner ist als das andere. Jedenfalls kann man bei ihr nie darüber klagen, man habe zu wenig Auswahl. Nein es ist eher die Qual der Wahl. Es macht immer wieder Spaß ihr bei der Arbeit zu zusehen und irgendwie zu helfen, insofern das möglich ist (und wenn es nur beinhaltet Handtücher zu halten oder Cake-Pops herumzutragen). Spaß haben wir auf jedenfall immer, sogar wenn der Ort gruselig ist und ich keine zwei Schritte aus dem Raum gehen darf weil mein Möppi sonst Angst bekommt. =P Hier habt ihr ein paar Bilder von ihr bei der Arbeit mit Svenja:


Ottos on Tour

Zu guter Letzt darf natürlich der Spaß und die Outtakes nicht fehlen. Falls ihr also schon immer mal wissen wolltet, welche Deppen da eigentlich hinter den Kulissen so herumspacken und wie viel Blödsinn dabei gemacht wird, ist jetzt wohl der richtige Moment dafür:

Böser Zombie schleicht sich an Möppi ran (photo by Jan Barthel)
    


Happy Halloween und viel Spaß mit dem Making of Material
wünscht euch Feary und der Rest des Zombie-Apokalypsen-Team
<3

Celina Meow, Svenja Anderson, Fearless and Jan Barthel

Freitag, November 01, 2013

Best Blog Award



Wow!
Ich habe den Best Blog Award von sweet-daisy-bakery bekommen! *o*
Vielen Dank! 
Ich fühle mich geehrt. Vor Allem, weil ich noch nicht viele Einträge habe...


Und nun die Regeln:
1. Schreibe einen Post zu diesem Award, füge das Bild ein und Danke mit einem Link demjenigen, der dir den Award verliehen hat!
2. Beantworte die 11 Fragen.
3. Denke dir 11 weitere Fragen aus.
4. Tagge 10 weitere Blogger, die unter 200 Leser haben.
5. Sage den Bloggern Bescheid, dass sie den Award bekommen haben.

Meine Antworten sind:

1.  Chips oder Schokolade? 
Beides ist toll, kommt ganz drauf an. Manchmal mag ich das Eine, manchmal das Andere mehr.
 
2.  Backst du Weihnachtsplätzchen oder lässt du backen?
Ich backe natürlich selbst! :D 
 
3.  Welche ist deine Lieblingsfarbe?
Schwarz
 
4.  Hast du zur Zeit ein Lieblingslied?
Ich habe eigentlich nie ein Lieblingslied, da es immer viel zu viele tolle gibt! *o*
 
5.  Bist du ordentlich oder eher ein Chaot? 
Ich bin Chaot durch und durch! ^^"
 
6.  Welche ist deine nervigste Eigenschaft?
Ich rede wie ein Wasserfall...
 
7.  Was würde deiner Meinung nach, die Welt zu einem besseren Ort machen?
Ich denke dazu würde es schon reichen, wenn Menschen mal ein wenig nachdenken würden bevor sie handeln und respektvoller miteinander umgingen.
 
8.  Wieso hast du das Bloggen angefangen?
Ich habe einen Weg gesucht meine Arbeit etwas genauer zu beschreiben und darüber zu berichten. Auf Facebook ist so etwas nicht wirklich möglich.
 
9.  Wo würdest du gerne einmal hinreisen?
Japan! Definitiv Japan!
 
10. Könntest du für einen Monat aufs Internet verzichten?
Wenn ichs tun müsste, würde ich wohl überleben, aber ich glaube ich würde mich zu Tode langweilen und ausflippen, weil es ohne schwer wird den Kontakt zu vielen Personen zu halten.
 
11. Wenn du ein Tier wärst: Welches würdest du sein wollen?
Ich könnte mir da einiges vorstellen. Gerne Ein Adler weil man dann fliegen könnte... das wäre schon toll.


Meine Fragen:
1. Was wolltest du schon immer mal erleben?
2. Hast du einen Ort an den du gerne gehst?
3. Sommer oder Winter?
4. Was magst du besonders am Herbst?
5. Was ist dein Lieblingsessen?
6. Beschreibe deinen Blog in einem Satz.
7. Hast du schon Weihnachtsgeschenke gekauft?
8. Was bedeutet bloggen für dich?
9. Könntest du dir vorstellen für eine Weile im Ausland zu leben?
10. Pinguine oder Enten?
11. Wovor fürchtest du dich?

Ich Tagge:
Amely Rose - Eine der Kreativsten Menschen die ich kenne.
Miss Neko - Weil sie einfach die süßeste ist =)
the same lie - Meine Fotografen Muschelina.
Wonderholic - Schaut mal rein sie ist ganz neu hier. 
Raiko & Yoruu - Haben ebenfalls gerade einen Blog gestartet 
Unfassbar - Fotografie <3 
Luna's Delicious Soaps - Weil man Ihre Kreationen einfach mal gesehn haben muss.

Montag, Oktober 28, 2013

Upcoming Shooting: Products I use

Hallo!
Nachdem ich so viele liebe Kommentare zu meinem letzten Post bekommen habe und auch einige Fragen, habe ich mich entschlossen einen Eintrag zu den Produkten zu schreiben, die ich beim Shooting am Mittwoch verwenden werde. 

Auf geht's:

Für die Gesichtsgrundierung nutze ich das Jester weiß von Eulenspiegel, da unser Model eh schon sehr blass ist und sowieso den hellsten Ton beim Make-up Kauf anpeilen muss. Das Zeug ist wirklich klasse, da es wasseraktiviert ist und somit nicht so matschig oder klebrig wie normale Clown- schminke. Dadurch lassen sich auch wesentlich bessere Effekte erzielen, da die Farbe zum einen nicht glänzt sondern schön matt bleibt. Man kann sie mit einem Pinsel dick auftragen, oder aber mit einem Schwamm (siehe Bild) dünn auftupfen. Dadurch dass die eigentliche Hautfarbe immernoch ein wenig durchscheint wirkt man somit wunderbar blass und leichenhaft, ohne angemalt auszusehen.

Erhältlich bei Eulenspiegel für 6,95€ (der Schwamm kostet 75 Cent)


Um auf Nummer sicher zu gehen und die Eulensiegelfarbe noch etwas haltbarer zu machen, pudere ich alles danach noch einmal gründlich ab. Dazu könnt ihr eigentlich jeden transparenten oder weißen Puder nutzen. Ich werde Mittwoch allerdings den Compact Powder in weiß von Stargazer nutzen, da dieser mir bisher immer gute Dienste geleistet hat.

Erhältlich z.B. bei Amazon für 9,99 €





Für die Wunden nutze ich Special FX Latex "Horrorhaut" von Maskworld. Das ganze wird mit einem Schwämmchen geliefert, was ich persönlich ganz praktisch finde. (Ansonsten geht jeder andere Make-up Schwamm z.b. von Rossmann) Das Gute an der Horrorhaut ist, dass man sie flächendeckend auftragen kann um runzlige Effekte zu erzielen, oder eben in Kombination mit Toilettenpapier um Wunden zu gestalten. Tragt einfach eine Schicht davon auf, nehmt dann eine dünne Lage Papier, die ihr nochmal mit dem Latex abtupft. Dieser Prozess wird wiederholt. Wenn alles trocken ist lässt sich die Fläche problemlos mit einer Nagelschere aufschneiden oder mit einer Pinzette aufreißen, so dass es wirkt wie aufgerissene Haut. 
                                                       
Erhältlich ebenfalls bei Amazon ab 6 €


Nun wird es blutig. Ich verwende sehr gerne Schürfblut um den Effekt von angetrocknetem Blut zu erzielen und die Wunden schön saftig wirken zu lassen. Es hat eine sehr zähe Konsistenz und lässt sich ganz gut mit einem Wattestäbchen auftragen. Das von mir verwendete ist ebenfalls von Eulen- spiegel und stammt noch aus meinem Restbestand. Allerdings gibt es auch andere Hersteller wie z.B. Maskworld. Man soll es zwar nicht meinen, aber mit dieser kleinen 3,5ml Packung kommt man schon recht weit.

Erhältlich bei Eulenspiegel für 3,95 €



Mein absolutes Lieblingskunstblut hatte ich ja schon einmal im vorherigen Eintrag erwähnt. Hier noch einmal die Zusammen- fassung: Das Special F/X Blood Dark von KRYOLAN ist das beste Kunstblut, das ich bisher benutzt habe (und das waren einige). Es wirkt mega realistisch, hat eine tolle Konsistenz und Fließeigenschaft und ist sehr ergiebig. (Für das Zombie Shooting 2011 habe ich nichtmal eine kleine 50ml Flasche leer bekommen) Verdünnt kann man es auch sehr gut benutzen um Blutspritzer zu inszenieren. Außerdem hat es den Vorteil, dass es auswaschbar ist und es somit nicht sonderlich schlimm ist wenn mal ein paar Tröpfchen Daneben gehen.

Erhältlich bei KRYOLAN für 8,95 € bei 100 ml (Bild: 480ml)


Zu guter Letzt kommen wir zu unserem Latexherz, dass hier schon viel Anklang gefunden hat. Dazu lässt sich eigentlich gar nicht viel sagen, außer, dass es sehr gut gemacht ist und schon relativ realistisch wirkt. Diesen Effekt könnt ihr aber ganz leicht mit etwas Kunstblut noch verstärken, damit es noch saftiger wirkt.  (Auf dem Bild wurde KEIN zusätzliches Kunstblut verwen- det!) Ich denke es wird noch oft genutzt werden und war die Investition definitiv wert.

Gekauft habe ich es ebenfalls bei Amazon für 12,90 €. Ihr könnt es auch direkt beim Horrorshop kaufen, aber da war mir dann doch der Versand etwas zu teuer.

So das wars auch schon. 
Ich hoffe der Eintrag hat euch gefallen und war euch vielleicht eine kleine Hilfe!
Bei weiteren Fragen stehe ich gern zur Verfügung!

(Schaut euch doch auch mal die Umfrage zum möglichen Gewinnspiel mit Celina Meow Photography in der Sidebar an.)